Ing. Dietmar Huber (Infotech),
Bürgermeister Ing. Franz Angerer,
Infotech-GF Mag. Bernhard Schuster
Ing. Dietmar Huber (Infotech),
Infotech-GF Mag. Bernhard Schuster,
Bürgermeister Roland Wohlmuth
Infotech-GF Mag. Bernhard Schuster,
Bürgermeister DI Bernhard Brait,
Ing. Dietmar Huber (Infotech)

Glasfaser-Ausbau
in Schärding, Brunnenthal und St. florian am inn

Business Glasfaser-Lösungen

Als Pionier der Glasfasertechnologie erweitern wir unser Netz in Schärding, Brunnenthal und St. Florian am Inn und bieten Ihnen die einmalige Gelegenheit mit einem Glasfaser-Anschluss versorgt zu werden. Die Glasfasertechnik (Lichtwellenleiter - LWL) ist die modernste und schnellste Art Daten zu übertragen. Im professionellen IT-Bereich ist diese Technologie schon seit Jahren im Einsatz und ermöglicht höchste Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s.

Informationsveranstaltungen für Firmen in Schärding und Brunnenthal:

Wir laden Sie herzlich ein, sich bei unseren Informationsveranstaltungen über einen möglichen Glasfaser-Anschluss und über die Vorteile für Ihr Unternehmen zu informieren:

> Montag, 28. Mai 2018; 15:00 Uhr; Rathaussaal Schärding
> Dienstag, 12. Juni 2018; 18:30 Uhr; Rathaussaal Schärding

Bitte um Anmeldung bei Fr. Mag. Doris Briedl per E-Mail unter doris.briedlmail displayinfotechmail displayat.

>> zu den Terminen der Informationsveranstaltungen für Privatkunden

Voraussetzung für einen Glasfaser-Ausbau in Schärding, Brunnenthal und St. Florian am Inn:

Voraussetzung für einen Glasfaser-Ausbau ist, dass die von Infotech festgelegte Quote von jeweils 50 % Anschlüsse erfüllt wird.

Aktionszeiträume:

St. Florian am Inn: 1.3. bis 30.6.2018

Schärding und Brunnenthal: 1.6. bis 31.10.2018

Warum ist LWL besser als Kupfer?

  • Langfristige Lösung:
    LWL sind auch zukünftigen technologischen Anforderungen gewachsen
  • Höchste Bandbreiten:
    Übertragungsraten sind nahezu unbegrenzt erweiterbar, derzeit im TeraBit-Bereich
  • Symmetrische Bandbreiten:
    Für Up- und Downstream

  • Fixe Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s:
    Keine Überbuchung

  • Keine Leitungsstörungen:
    Lichtwellenleiter können beliebig mit anderen Versorgungsleitungen parallel verlegt werden. Es gibt keine elektromagnetischen Störeinflüsse.

  • Langlebigkeit und Resistenz des Materials:
    LWL ist langlebiger als Kupfer und nicht durch Blitzschlag gefährdet.

So schnell ist Glasfaser:

Warum Glasfaser und wie funktioniert sie?

  • Bedarf nach schnellen Datenverbindungen steigt
  • Alle ein bis eineinhalb Jahre verdoppelt sich das Datenaufkommen
  • Anbindungen auf Basis Kupfertechnologie stoßen an ihre Grenzen
  • Übertragung von Lichtimpulsen – anstatt von Stromimpulsen (Kupfer)
  • Übertragung in Lichtgeschwindigkeit (schneller als Strom)
  • Abhörsicherheit
  • Langfristig das Übertragungsmedium der Zukunft

Produkte und Lösungen via Glasfaser

  • Breitband-Internet
  • Telefonie / Voice over IP
  • Serverauslagerung
  • Backup / Storage
  • Standortvernetzungen
  • Cloud-Dienste

Basis für die Nutzung jeglicher Glasfaser-Dienstleistungen ist die Errichtung eines Hausanschlusses.