Events

12.05.2017

Infotech & Lenovo Kino Event

Infotech lud gemeinsam mit Lenovo am 11. Mai 2017 ins Star Movie Tumeltsham zu einem gemütlichen Kinoabend ins Lounge Kino ein. Lenovo präsentierte im hochkomfortablen Kinosaal ihre Neuigkeiten, wie etwa das Thinkpad X1 Carbon, das Thinkpad X1 Yoga oder auch das Miix 510. Anschließend gab´s Action mit dem Jamie-Foxx Thriller "Sleepless - Eine tödliche Nacht".

Werner Staudt von der Firma Pöttinger freute sich, Gewinner eines brandneuen Lenovo Miix 510 zu sein.

Anschließend gab´s Häppchen und einen gemütlichen Ausklang im OX.

14.10.2016

InfoTechDay 2016

23. Infotech Thermen-Event

Termin: Donnerstag, 10. November 2016

Uhrzeit: ab 9.30 Uhr (neu!)

Location: Therme Geinberg, Thermenplatz 1, 4943 Geinberg

Wir veranstalten wieder ein Gewinnspiel für alle Besucher.
Wir freuen uns auf Sie!

>Zur Anmeldung

>Zur Agenda

>Zu den Ausstellern

05.07.2016

Mailsecurity mit neuen Möglichkeiten

Am 4. Juli 2016 fand unsere Veranstaltung mit dem Titel "Mailsecurity mit neuen Möglichkeiten" statt. Die Gäste wurden einladen, nicht nur unser neues SecureMail kennenzulernen, sondern auch die Funktionsweise der Produkte Cisco ESA und SEPPMAIL zu erleben.

Die Bedrohungen und Betrugsfälle im Internet nehmen ständig zu und werden auch immer professioneller. Viele Angriffe kommen per E-Mail zu den Anwendern. Daher ist es nötig, neueste technologische Möglichkeiten auszuschöpfen um diesen Bedrohungen zu entgegnen.

Infotech hat sich aus diesem Grund entschlossen, das bestehende SecureMail-System technologisch völlig zu erneuern und um einige Features zu erweitern.

Als Hersteller für den neuen SecureMail Service holen wir mit Cisco ESA (Ironport) und dem Schweizer SEPPMAIL die namhaftesten Hersteller in diesem Bereich an Board.

Mit beiden Herstellern verbindet uns im Bereich der Vorort-Lösungen schon eine langjährige Partnerschaft mit besten Erfahrungen.

Als Service in unserer my.bizcoud-Familie werden wir nun zwei Versionen anbieten: 

  • my.bizcloud.SecureMail Professional überwacht den Mailtraffic
  • my.bizcloud.SecureMail Enterprise erweitert den Professional Service um Mailsignatur und Verschlüsselung


VORTRÄGE downloadbar:

25.06.2016

Infotech Sommerfest

m Donnerstag, 23. Juni fand wieder unser Infotech Sommerfest mit unseren Businesskunden statt - heuer im wunderschönen Ambiente des Biobauernhofs Loryhof in Wippenham.

Bei strahlendem Sonnenschein stellten sich gleich zu Beginn viele der wagemutigen Gäste der lustigen "Innviertler Hof-Rallye". Dabei wurde mit dem Traktor gefahren, mit einem Bobbycar samt Promillebrille in einem Parcours um die Wette gelenkt, Hufeisen geworfen, Wildschweine geschossen sowie Bierkrüge um die Wette gestemmt. Gelacht wurde dabei viel und viele neue Talente kamen zum Vorschein. Trotz tropischer Temperatur konnten auch neue Rekorde beim Bierkrugstemmen gemessen werden!

Im Anschluss an den Wettbewerb genossen wir im romantischen Innenhof ein leckeres Grillbuffet und prämierten die Sieger standesgemäß mit den Loryhof-Medaillen. Die laue Sommernacht verlockte schließlich noch zum gemeinsamen gemütlichen Ausklang des Festes.

Vielen Dank für den zahlreichen Besuch!

17.06.2016

cyber-crime im Innviertel?

Die Oberbank Ried und Infotech veranstalteten am 8. Juni gemeinsam eine Inforunde zu den Bedrohungen aus dem Internet und was man präventiv dagegen tun kann.

Mag. Bernhard Schuster, Geschäftsführer von Infotech, veranschaulichte mit griffigen Beispielen aus der Praxis die aktuellen Bedrohungen.

Die Angriffsmethoden werden immer professioneller und zielen sehr geschickt darauf ab, einzelnen Personen Informationen zu entlocken oder sie zu bestimmten Handlungen zu bewegen. Hier gilt es, nicht nur alle technischen Sicherheitsmaßnahmen auf aktuellem Stand zu halten, sondern auch das Bewusstsein jedes Einzelnen in diesem Themenbereich zu schärfen. Technische Abwehrmaßnahmen können bei vielen Angriffen nur bedingt helfen (z.B. Fake-President- Fraud). "Wo versucht wird, Mitarbeiter hinter’s Licht zu führen, gibt’s nur eine Lösung: Awareness schaffen", so Mag. Bernhard Schuster.

Verbrecher sind den am Markt befindlichen Sicherheitssystemen immer eine Nasenlänge voraus. Jeder Mitarbeiter muss sich über seine Tätigkeiten im Klaren sein – hier helfen vorgegebene Strukturen und Hausverstand: "Einmal zu oft nachfragen kann viel Geld und Schaden sparen."

Eine Besucherin formulierte es auf innviertlerisch: "Durch’s Reden kommen die Leut zam – das gilt auch hier!"

Hr. Günter Tossel, Zahlungsexperte der Oberbank, schnitt in die selbe Kerbe: "Die Bedrohungen aus dem www betreffen alle. Die Wege in den Zahlungsverkehrssystemen an sich sind sicher. Doch wie sicher sind die vor- und nachgelagerten Daten? Importe aus Buchhaltungs-/ERP-Software oder Ablage und Sicherung von den sensiblen Bankdaten müssen gut überlegt sein – genauso wie die Frage: Wer ist auf meinen Firmenkonten wie zeichnungsberechtigt?"

Hr. Tossel warnt vor Phishing-Mails und gibt den 50 anwesenden Personen folgende Massage mit: "Die Fake-Auftritte werden professioneller. Aber keine Bank fordert ihren Kunden auf, per E-Mail oder auf Webseiten PINs einzugeben."

Dr. Josef Riedl vom 3-Banken-Versicherungsmakler (Tochter der Oberbank AG) unterlegte dies mit Daten: "Die Schäden aus der digitalen Mafia liegen durch Diebstahl von Finanzdaten, Erpressung und digitaler Geldwäsche bei bis zu einer Billionen Dollar. Beispiele mit Millionen-Schäden betreffen nicht nur Unternehmen über dem großen Teich in Amerika, sondern auch Unternehmen im Innviertel."

Eine Hand voll Makler aus Österreich beraten und makeln cyber-Risk-Versicherungen. Nicht jeder Schaden ist versicherbar, für Betrugsdelikte gibt es oft andere Lösungen. Abhängig von dem bereits bestehenden Sicherheitsstandards können Unternehmen sowohl gegen Angriffe aus dem Internet und Bedrohung durch Schadsoftware versichert werden.

Abschließend veranschaulichte Mag. Bernhard Schuster die Thematik mit einem Vergleich:

"IT-Security geht in vielen Fällen zulasten der Benutzerfreundlichkeit. Dazu ein Vergleich aus dem täglichem Leben: Jeder versperrt seine Haustür, obwohl es auch bequemer wäre, einfach aus- und eingehen zu können. Hier kann auch in der IT-Security ein Mittelmaß gefunden werden, der problemloses und effizientes Arbeiten ermöglicht, Angreifer aber draußen hält."

Mehr anzeigen